AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Schulungen von Successful Coding

Stand: 24.2.2017

1. Allgemeines

  1. Diese AGB gelten für alle Veranstaltungen von Successful Coding, auch für solche, die im Wege der elektronischen Datenübermittlung durchgeführt werden.
  2. Ort und Zeit der durchgeführten Schulungen ergeben sich aus dem Kursverzeichnis von Successful Coding. Successful Coding behält sich vor, Schulungsort und Schulungszeiten zu ändern, sollte dies aus organisatorischen Gründen erforderlich werden. Der Vertragspartner kann in diesem Fall binnen einer Woche, nachdem ihm die Änderungen von Successful Coding mitgeteilt worden sind, kündigen, wenn ihm die Änderung nicht zumutbar ist.
  3. Rechtsgeschäftliche Erklärungen (zum Beispiel Kündigungen) bedürfen, soweit sich aus diesen AGB oder aus dem Verbrauchern zustehenden Widerrufsrecht bei Fernabsatzgeschäften nichts anderes ergibt, der Schriftform oder einer kommunikationstechnisch gleichwertigen Form (Telefax, E-Mail, Login-Homepage von Successful Coding). Erklärungen von Successful Coding genügen auch der Schriftform, wenn eine nicht unterschriebene Formularbestätigung verwendet wird.

2. Anmeldung

Die Anmeldung muss schriftlich mit nachstehenden Angaben erfolgen:

  • Kurs, Kurstermin, Preis
  • Firmennamen mit Anschrift und Telefonnummer
  • Vor- und Zuname des Kursteilnehmers.

Für die Anmeldung stellt Successful Coding für alle Kurse auf seiner Website Anmeldeformulare zur Verfügung. Mit der Anmeldung erkennt der Vertragspartner die Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Es gelten lediglich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Successful Coding. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Vertragspartners werden nicht Bestandteil des Schulungsvertrags.

3. Vertragsschluss

  1. Die Ankündigung von Veranstaltungen von Successful Coding erfolgt unter Vorbehalt.
  2. Der Anmeldende ist an seine Anmeldung (Vertragsangebot) 3 Wochen lang gebunden. Während dieser Frist kann Successful Coding das Vertragsangebot annehmen. Mit Zugang

der Annahmeerklärung von Successful Coding beim Vertragspartner kommt der Schulungsvertrag zustande. Das gesetzliche Widerrufsrecht des Vertragspartners bei Fernabsatz bleibt hiervon unberührt.

4. Vertragspartner und Teilnehmer

Mit Abschluss des Schulungsvertrags werden vertragliche Rechten und Pflichten nur zwischen Successful Coding und dem Anmeldenden (Vertragspartner) begründet. Der Anmeldende kann das Recht zur Teilnahme auch für eine dritte Person (Teilnehmer) begründen. Diese ist Successful Coding namentlich zu benennen. Eine Änderung des Teilnehmers bedarf der Zustimmung von Successful Coding, die nicht ohne sachlichen Grund verweigert werden kann.

5. Entgelt

  1. Das Kursentgelt ergibt sich aus dem in der Kursliste angegebenen Preis zuzüglich Mehrwertsteuer. Der Abschluss des Schulungsvertrags verpflichtet unabhängig von der tatsächlichen Teilnahme am Kurs zur Zahlung des ausgewiesenen Kursentgelts.
  2. Das Kursentgelt ist vorbehaltlich abweichender Sondervereinbarung spätestens zum Kursbeginn, nicht aber vor Erhalt der Rechnung zur Zahlung fällig. Eine gesonderte Zahlungsaufforderung ergeht nicht.

6. Durchführung der Kurse

  1. Die Mindestzahl der Teilnehmer ist in der Kursliste angegeben. Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, behält sich Successful Coding vor, den Kurs gem. Ziffer 7 abzusagen.
  2. Muss eine Kurseinheit aus von Successful Coding nicht zu vertretenden Gründen ausfallen (zum Beispiel wegen Erkrankung der Kursleitung, gesetzliche Feiertage), kann diese Kurseinheit nachgeholt werden. Ein Anspruch des Vertragspartners hierauf besteht jedoch nicht. Wird eine Kurseinheit nicht nachgeholt, gelten Ziffer 7 Absatz 2 Sätze 2 bis 4 sowie Absatz 3 entsprechend.

7. Rücktritt und Kündigung durch Successful Coding

  1. Wird die Mindestzahl der Teilnehmer nicht erreicht, kann Successful Coding vom Vertrag zurücktreten, jedoch nur bis zum Kursbeginn. Kosten entstehen dem Vertragspartner hierdurch nicht.
  2. Successful Coding kann ferner vom Vertrag zurücktreten oder ihn kündigen, wenn eine Veranstaltung aus Gründen, die Successful Coding nicht zu vertreten hat (zum Beispiel Ausfall einer Kursleitung) ganz oder teilweise nicht stattfinden kann. In diesem Fall wird das Entgelt nach dem Verhältnis der abgewickelten Teileinheiten zum Gesamtumfang der Veranstaltung geschuldet. Das gilt dann nicht, wenn die Berechnung der erbrachten Teilleistung für den Vertragspartner unzumutbar ist, insbesondere wenn die erbrachte Teilleistung für den Teilnehmer ohne Wert ist. In diesem Fall ist dem Vertragspartner das Kursentgelt vollständig zurückzuzahlen.
  3. Successful Coding wird den Vertragspartner über die Umstände, die nach Maßgabe der Absätze 1 und 2 Successful Coding zum Rücktritt berechtigen, innerhalb von 5 Werktagen informieren und den Erstattungsbetrag nach Absatz 2 innerhalb einer Frist von 7 Werktagen an den Vertragspartner leisten.
  4. Bezahlt der Vertragspartner das von ihm geschuldete Entgelt nicht nach Ablauf der in Ziffer 5 Abs. 2 genannten Frist, kann Successful Coding unter Androhung des Rücktritts eine Nachfrist zur Bezahlung setzen und nach deren erfolglosen Ablauf vom Vertrag zurücktreten. Der Vertragspartner schuldet in diesem Fall vorbehaltlich weitergehender Ansprüche für die Bearbeitung des Anmeldevorgangs eine Stornogebühr von 10,00 €. Dem Vertragspartner steht der Nachweis offen, dass die für die Stornierung tatsächlich angefallenen Kosten geringer sind als die vereinbarte Pauschale.
  5. Beide Vertragsparteien können den Vertrag aus wichtigem Grund kündigen.

8. Kündigung und Widerruf durch die Vertragspartner

  1. Die Kündigung durch den Vertragspartner bedarf der Textform (zum Beispiel Brief, Fax, E- Mail).
  2. Der Vertragspartner kann den Vertrag auch kündigen, wenn ihm die weitere Teilnahme an der Veranstaltung wegen organisatorischer Änderungen von Successful Coding unzumutbar ist. In diesem Fall wird das Entgelt nach dem Verhältnis der abgewickelten Teileinheiten zur gesamten Veranstaltung geschuldet.
  3. Ein etwaiges gesetzliches Widerrufsrecht, zum Beispiel bei Fernabsatzgeschäft, bleibt hiervon unberührt.

Bitte beachten Sie auch unsere ausführliche Widerrufsbelehrung.

9. Urheberschutz

Fotografieren, Filmen und Fertigung von Aufnahmen auf Tonträgern in den Veranstaltungen sind nicht gestattet. Ausgeteiltes Lehrmaterial darf ohne zuvor erteilte Genehmigung von Successful Coding nicht vervielfältigt oder gewerblich genutzt werden. Jeder Teilnehmer hat zu beachten, dass nach dem Urheberrecht das Kopieren und die Weitergabe der für Lernzwecke zur Verfügung gestellter Software unzulässig sind.

10. Haftung

  1. Schadensersatzansprüche des Vertragspartners oder des Teilnehmers gegen Successful Coding sind ausgeschlossen, außer bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.
  2. Der Ausschluss gemäß Absatz 1 gilt ferner nicht, wenn Successful Coding schuldhaft Rechte des Vertragspartners oder des Teilnehmers verletzt, die diesem nach Inhalt und Zweck des Vertrages gerade zu gewähren sind oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner oder Teilnehmer regelmäßig vertraut (Kardinalpflichten). Ferner entfällt die Haftung nicht bei einer schuldhaften Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit des Teilnehmers.

11. Schlussbestimmungen

  1. Das Recht, gegen Ansprüche von Successful Coding aufzurechnen, wird ausgeschlossen, es sei denn, dass der Gegenanspruch gerichtlich festgestellt oder von Successful Coding anerkannt worden ist.
  2. Ansprüche gegen Successful Coding sind nicht abtretbar.
  3. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nichtig sein, wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Vertragsbestandteile nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzten, die dem von den Vertragsparteien mit dieser Bestimmung verfolgten Ziel möglichst nahe kommt. Abweichend ausgehandelte Vertragsbedingungen sind nur gültig, wenn sie schriftlich vereinbart worden sind. Dies gilt auch für eine Vereinbarung, die einen Verzicht auf die Schriftform beinhaltet.